Die nächsten Termine

  • 14.01. AC-Kegeln
  • 03.02. Busfahrt zur Bremen Classic Motorshow
  • 16.02. Jahreshauptversammlung

Kartslalom

Video vom norddeutschen ADAC Kartslalom-Endlauf 2017 im brandenburgischen Strelow

Internetseite des Kartrenn-Teams des AC Melle mit vielen interessanten Berichten, Bildern und Videos

Eine kurze Zusammenfassung und die Cantina-Band (" okay, den selben Song noch mal") unter Verein/Facebook

Die 9. Rallye Grönegau findet erst am 9.7.2016 statt Damit die Wartezeit für Rallyefans nicht zu lang wird. Schaust Du hier.......

Trainingsplatz

Das Van der Valk Hotel Melle unterstützt uns seit langem mit einem Platz für unser wöchentliches Karttraining. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken.
www.hotel-melle.de

 

 

 

 

 

Ehrung Clubmeisterschaft 2017

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer war 2016 der schnellste im ganzen Land

Der Frühling hat nun endlich wieder das Lenkrad übernommen und die neue Motorsportsaison 2017 steht kurz vor dem ersten Senken der Startflagge. Dieses Warten auf den ersten Start, dieses Spüren der ersten innerlichen Anspannung ist bei allen Aktiven zu spüren. Die letzten Tage des scheidenden Winters, kurz vor dem ersten Starten der Motoren, wird traditionell dazu genutzt, die Meister des vergangenen Jahres des AC-Melle zu ehren und mit einem gebührenden Frühjahrsbrunch im Vereinslokal Bayerischer Hof zu feiern. Nicht immer nur auf Achse sein, die Wochenenden an Rennstrecken im und am Fahrzeug verbringen, dass Sportgerät Kart zu warten und zu reparieren. Auch einmal still sitzen, ohne oelverschmierte Hände, sich selber ein bisschen feiern und die Erfolge des vergangenen Jahres noch einmal aufleben lassen. Sich in der einen oder anderen kleineren Runde auch über die anderen Dinge, die neben dem gemeinsamen Hobby auch noch wichtig sind, auszutauschen. Und nebenbei noch lecker essen, das war das Credo dieses Tages.

Erfolge gab es in der zurückliegenden Saison viele zu feiern. Wo Geschwindigkeit, Geschicklichkeit, Talent und auch Einsatzwillen gefordert ist, sind und waren die aktiven Fahrer des AC-Melle immer vorne mit dabei. Und das nicht nur regional und national, sondern auch international. Im Kartrennen, im Automobilslalom und auch im Kartslalom; Fahrer des AC-Melle immer oben auf dem Podium.

So wurde Tamino Bergmeier für seine besonderen motorsportlichen Leistungen in der Rotax-Max Kart-Challenge ausgezeichnet. Er fuhr sowohl in der deutschen als auch in der europäischen Meisterschaft und wurde in der Europameisterschaftsserie „Euro Max Challenge“ in seiner Debütsaison auf Anhieb hervorragender sechster. Auch die deutsche Rotax-Challenge konnte er erfolgreich abschließen und wurde für die Summe seiner Erfolge vom Sportleiter Ralf Bietendüwel nicht nur mit dem entsprechenden Pokal, sondern auch mit vielen anerkennenden Worten, gewürdigt. Weiter ging es mit Niklas Friedering. Er wurde in der vergangenen Saison in der deutsch-niederländischen Kartmeisterschaft Gesamtsieger bei den Senioren und erhielt dafür den Pokal für besondere motorsportliche Leistungen im AC-Melle, noch vor seinem Onkel Christian Friedering, der ebenfalls ausgezeichnet wurde. In der Schalterklasse Kz2 der DNKM konnte Marvin Kaja den Titel gewinnen und holte sich den Pokal des 2.platzierten der Clubmeisterschaft in der Kategorie “Kartrennen“ hinter Niklas, der als Clubmeister auch hier ganz oben stand.

Doch jeder kleine Rennfahrer begann seine Karriere im AC-Melle beim Kartslalom. Hier verfügt der AC-Melle mit Fabian Netemeier über ein Ausnahmetalent. Er wurde Niedersachsenmeister, deutscher Vizemeiter und Weser-Ems-Meister. Dafür bekam er vom Sportleiter des AC-Melle und dem 1. Vorsitzenden, Jens Wittenbrock nicht nur den Pokal für den Clubmeister des AC-Melle überreicht, sondern auch die begehrte Trophäe für besondere motorsportliche Leistungen. Auch im Kartrennen bei der Deutsch-niederländischen Kartmeisterschaft war Fabian in der Juniorklasse erfolgreich unterwegs. Noch ein Pokal, die Sammlung nimmt langsam Formen an. Doch Fabian hat auch noch eine kleinere Schwester. Etwas jünger als er, aber schon fast genau so schnell wie ihr Bruder. Sie bekam ihren verdienten Pokal für die Erfolge in der Weser-Ems Meisterschaft und im Ems-Vechte Pokal. Ebenfalls für seine Erfolge im Kartslalom durfte Lukas Strob sich seinen verdienten Pokal abholen. Für den jüngsten aktiven Kartslalom-Fahrer des AC-Melle, Keanu Kaja, war es ein stolzer Moment, als auch er die Lorbeern für seine erste Kart-Saison Erfolge in Form eines Pokals entgegen nehmen. „Der ist aber schwer“ war sein Kommentar, als er sich mit einem zufriedenen Lächeln in die Reihe der Sieger einreihte.

Wie geht es nach dem Kartsport mit den jungen Talenten weiter. Automobilsport natürlich. Auch hier fährt der AC-Melle in der Region Weser-Ems und Ostwestfalen-Lippe mit seinen jungen Wilden ganz vorne mit. Als bester Fahrer im Youngster-Automobilslalom-Cup wurde Marvin Kaja vom Meller Sportleiter ausgezeichnet. Seine Referenzen auf diesen Pokal waren unter anderem auch der Meistertitel im Youngster-Cup im Bereich ADAC Weser-Ems.

Und was machen Automobilisten, wenn man nicht mehr dem Rausch der Geschwindigkeit verfallen ist. Man wird ruhiger und ist auch etwas weniger schnell mit seinem Fahrzeug unterwegs. Ein Oldtimer muss her. Aber auch ein etwas betagteres Fahrzeug will gebührend bewegt werden. Das gelang in der Saison 2016 den beiden Oldtimerenthusiasten des AC-Melle, Bernhard Dreckschmidt mit seinem 1.Platz in dieser Sparte vor Jürgen Weiß am besten. Last but not least wurde als neuer Sieger der Clubtouristikmeisterschaft Lukas Vinkmann geehrt.                                                                                                 Die Vorbereitungen für die Saison 2017 sind schon bei allen beteiligten Aktiven abgeschlossen, es kann wieder losgehen, hinaus zu den Rennstrecken und hinein in das Abenteuer Motorsport.

 


Für den 1.Meller Firmen-Kart-Cup am 21.05.2016 können sich 12 Teams anmelden. Ein Team besteht aus 4 Fahrern und der Anmeldeschluß ist der 01.05.2016 bei JENSWITTENBROCK@AC-MELLE.de ( Überschrift = Link)

Ab 17:00 findet dann an der Kartbahn die Siegerehrung statt. Die Plätze 1-3 erhalten Pokale (gestiftet von Bröcker-Pokale). bei dieser Gelegenheit kann dann auch in der Gastronomie der Kartbahn jeder etwas zu sich nehmen und das Renngeschehen noch einmal Revue passieren lassen.

 

 

 

 

 

Ehrung der Clubmeister 2015 am 20.02.2016 im Bayerischen Hof

Ehrung der Clubmeister des AC-Melle

 

Im Rahmen der Feier zum 25 jährigen Bestehen der Jugendgruppe wurden am frühen Abend auch die Clubmeister 2015 in den Sparten Automobilslalom, Kartslalom und Kartrennen und Automobilrennen geehrt. Ausserdem wurden an die erfolgreichsten Fahrer des AC wieder die Auszeichnungen für besondere sportliche Leistungen vergeben.

Clubmeister im Automobilslalom 2015 wurde Marvin Kaja vor Keke Jedamzcyk.

Im Kartslalom bekam Lukas Strob die Auszeichnung des Clubmeisters.

In der Sparte Kartrennen wurde Dominik Möller Clubmeister vor Niklas Friedering und Marvin Kaja.

Für besondere motorsportliche Leistungen im vergangenen Jahr wurden Fabian Netemeier und seine Schwester Marie Netemeier für ihre besonderen Erfolge im Kartslalom ausgezeichnet. Fabian konnte 2015 in der Klasse K2 des Kartslalom-Cups den Titel des ADAC Weser-Ems Meisters, des NFM Vizemeisters, des Vizemeisters bei den Norddeutschen Meisterschaften sowie des EVP Vizemeisters für sich vebuchen. Marie wurde in der Klasse K1 ADAC Weser-Ems Vizemeister sowie Vizemeister im Ems-Vechte Pokal EVP.

Niklas Friedering erhielt die Auszeichnung für seine besonderen Leistung im Kartrennsport, wo er meister der Deutsch-Niederländischen Kartmesterschaft in seiner Altresgruppe wurde.

Im Automobilslalom wurde Marvin Kaja in der Klasse A als Niedersachsenmeister 2015, als ADAC Weser-Ems Meister und als Gesamtsieger des Lippischen Pokals in der OWL-Meisterschaft geehrt.

Ebenfalls als ADAC Weser-Ems Meister in der Klasse B erhielt Lukas Vinkmann seine Auszeichnung. Desweiteren wurde Keke Jedamzcyk als ADAC Weser-Ems Vizemeister und als 4. Platzierter der Niedersächsischen Meisterschaft ausgezeichnet. Für seine besonderen Erfolge in der Rotax- Kartrennserie und seinen ersten Gehversuchen in der Formel 4 erhielt Tamino Bergmeier die Auszeichnung für besondere Motorsportliche Leistugen aus der Hand des Präsidenten Jens Wittenbrock. Zu guter letzt wurden noch die beiden Brüder Tim und Dirk Groneck für ihren wiederholten Erfolg im Automobilrennsport, dem Gesamtsieg der VLN Langstreckenmeisterschaft in 2015, mit der Auszeichnung der erfolgreichsten Motorsportler des Jahres 2015 im AC-Melle geehrt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden dann noch Günter Bredenförder für seine 50-jährige Mitgliedschaft im AC-Melle geehrt. Des weiteren erhielten Ewald Friedering, Thomas Friedering, Julia Groneck, Maik Bredenförder und Michael Kröger ihre verdiente Anerkennung.

Team Kartrennen zum 25 jährg. Bestehen der Jugendgruppe in Werther

War das eine Gaudi!!!!

Ab 14:00 am Samstag, den 20.02.2016 starteten 20 Fahrer in 10 Teams zum Kartrennen anlässlich der 25 Jahr Feier der Jugendgruppe des AC-Melle auf der Indoor Kartbahn in Werther. Am Start standen die Who des Who des ehemaligen und jetzigen Meller Kart- und Automobilsports. So trafen ehemalige Trophy Fahrer aus den Anfängen der Jugendgruppe auf junge Fahrer aus der heutigen Kartszene. Auch die beiden VLN-Cracks Tim und Dirk Groneck stellten sich der der Herausforderung gegen die Jungen Wilden anzutreten. Obwohl, wenn man die Siegerliste genau studiert, wird einem schnell bewusst, wer auf der Kartbahn den Ton angegeben hat. Es gab viele spannende Duelle und es wurde um jeden Meter Asphalt hart gekämpft, was in so manch einer Kollision oder einem Quersteher endete. Kein ehemaliger Trophyfahrer gibt seine Position kampflos auf und das bekamen besonders die jungen Jahrgänge des AC zu spüren, die leidvoll feststellen mussten, dass an den alten Recken nicht so einfach vorbei zu kommen war. Auch war das eine oder andere Outfit durchaus dem Anlass entsprechend. So konnte man Frank Pfeiffer noch in seinem alten Rennanzug bewundern, was ihn den Titel "Best dressed Driver" einbrachte und ihn dann auch so beflügelt hat, dass er eine super Zeit auf den Asphalt knallen konnte und sich zusammen mit Lukas Vinkmann den Gesamtsieg einfahren konnte. Auch die beiden Schnabels haben das Fighten nicht verlernt und so konnte Christian zusammen mit Tamino Bergmeier den 2. Platz herausfahren und sein Bruder Olli Schnabel teilte sich mit Marvin Kaja das Kart und die beiden wurden am Ende Tages 3. Torsten Kemna und Matze belegten den 4. Platz knapp vor Tim Groneck und Melli Hagemann. Krögi wird dieses Ergebnis nicht ganz zufrieden gestellt haben und auch Tim wäre gerne etwas weiter vorne gelandet. Auf Platz 6 landeten die beiden jüngsten Fahrer Fabian Netemeier und Basti, die sich hervorragend geschlagen haben und dem einen oder anderen älteren Fahrer das Überholen zur Tortour gemacht haben. Julia Groneck und Markus Mithöfer belegten Platz 7, wobei sich Julia als extrem hartnäckige Gegnerin erwiesen hat. Dirk Gronek und sein Mitstreiter Bernd belegte Platz 8 und was ist das??, Schnuff und Wiiti "nur" auf Platz 9. Wahrscheinlich waren die beiden mit ihren Gedanken schon bei der Party??

Unglücklich war der 3. Schnabel, Nikolas, der zusammen mit Nico Tornesello leider nur auf dem 10. Platz landete. Es war aber ein gelungener Nachmittag und vielleicht lässt sich so etwas ja noch einmal wiederholen. Es hat jedenfalls beim Zuschauen unheimlich viel Spaß gemacht und so manche Emotion auch auf den Zuschauerrängen war nicht ganz zu verleugnen.

 

Ps: Der Fotograf hat auch nicht mehr alles klar auf den Schirm bekommen und bittet für die schlechte Bildqualität um Entschuldigung.

 

Der AC-Melle war wieder mit ca. 20 Fans zum Nürburgring gefahren um beim

24h Rennen mit dabei zu sein. Es war wie immer ein super Motorsportevent mit allem, was ein Motorsportherz sich wünscht. Das Wetter war wie jedes Jahr wieder einmal typisch Eifel; 2 Tage war Gesichtsbräunen bei blauem Himmel angesagt und am 3. Tag benötigte man des Morgens zum Fahrradausflug Handschuhe. Aber alles in allem war das Wetter bombig. Auch die abendliche Partymeile ließ keine Erwartungen und Wünsche offen und bot wieder ein paar ganz besondere Schmankerl mit der nie aufgebenden Cantina-Band, dem "getape`tem Folienrutscher und dem "bourning Nagelstamm". Viele Autos und buntes Feuerwerk gab es natürlich auch zu sehen.Wir freuen uns alle schon wieder auf das nächste Jahr und auf die Frage: "Du, wollen wir nicht bald wieder zum Ring?" von allen ein eindeutiges Jaaaaaaaaaaaa.

 

Papa, ist das die Cantina-Band????

 

Pssst, sei ruhig mein Kind, das ist sie!!!!, oder????

Hochrangige Auszeichnung für Mitglieder des AC-Melle

Am Samstag, den 28. März 2015 fand in Oldenburg in der Weser Ems Halle

die diesjährige Mitgliederversammlung des ADAC Weser Ems statt.

Dabei standen mit Heiner Sparensmeyer und Jens Wittenbrock auch zwei Meller Motorsportler im Focus.

Heiner Sparensmeyer vom AC-Melle wurde hierbei im Rahmen dieser Veranstaltung vom Vorstand des ADAC Weser-Ems die Ehrennadel in Gold verliehen.

Diese Ehrennadel ist eine Verdienstauszeichnung und wird ausschließlich für

überragende Verdienste innerhalb des ADAC Weser-Ems oder seiner

Ortsclubs verliehen. Mit dieser besonderen Auszeichnung würdigt der ADAC Weser-Ems unter anderem die langjährige, ehrenamtliche Organisation von Motorsportveranstaltungen durch Herrn Sparensmeyer.

 

Weiterhin wählten die Delegierten der verschiedenen ADAC Ortsclubs und alle anwesenden Einzelmitglieder den 1. Vorsitzenden des AC Melle, Herrn Jens Wittenbrock, in den Vorstandsrat des ADAC Weser Ems.

Mit dieser Personalie wird auch deutlich, welch hohen Stellenwert der AC-Melle mittlerweile innerhalb des ADAC Weser-Ems einnimmt. Dieses ist, neben der Person des 1. Vorsitzenden, sicherlich auch auf 50 Jahre intensiv gelebter Vereinsarbeit und nicht zuletzt auf viele erfolgreich durchgeführte regionale und überregionale Veranstaltungen zurück zu führen. In Person von Herrn Wittenbrock ist der AC-Melle damit kompetent in der Institution vertreten.

Termine

Bisher keine Einträge